Bauarbeiter auf Stahlbetonrohr

Zwei Einsätze vor den Toren Kölns

In Pulheim stehen zwei große Infrastrukturprojekte der A. Frauenrath Bauunternehmen GmbH vor der Fertigstellung: Früher als erwartet neigt sich die umfangreiche Kanalsanierung im Norden der Stadt dem Ende zu. Die Arbeiten können deutlich vor dem anvisierten Termin im Frühjahr 2020 beendet werden. Das zweite Projekt, der aufwendige Um- und Ausbau der viel befahrenen Rathauskreuzung im Stadtzentrum, ist nahezu abgeschlossen, hier fließt seit einigen Tagen wieder der Verkehr.

150 Jahre Frauenrath

Frauenrath ist ein leistungsstarker Komplettanbieter rund ums Bauen mit großer Tradition. Im Sommer 2018 hat die Unternehmensgruppe ihren 150. Geburtstag gebührend gefeiert und das großartige Jubiläum zum Anlass genommen, um Resümee zu ziehen und zugleich den Blick nach vorne zu richten.

Baustelle von oben

Frauenrath baut hochmodernes Schulzentrum

Fünf Kräne beherrschen die Szenerie. Damit deutet sich schon aus der Ferne an: Hier entsteht etwas Großes. An der Lückerather Straße im rechtsrheinischen Stadtteil Köln-Höhenhaus wird die längste Schule Kölns errichtet. Sie ist mit fast 200 m etwa so lang wie zwei Fußballfelder. Doch der Neubau der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) ragt mit 13.000 qm Nutzfläche nicht nur durch seine schieren Ausmaße heraus. Das Großprojekt, bei dem die technische Federführung bei Frauenrath liegt, hat auch darüber hinaus viel zu bieten und ist in jeder Hinsicht ein topmodernes Bildungszentrum.

Baurabeiten für eine neue Straße

Frauenrath schafft Infrastruktur

Die schweren Baumaschinen sind längst verschwunden und die letzten Arbeiten vollendet. In Kürze kann der erste, gut 2 km lange Bauabschnitt der vierspurigen B265n im Südwesten von Köln termingerecht übergeben werden. Bis zu 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heinsberger A. Frauenrath Bauunternehmen GmbH waren für rund 20 Monate im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW - Regionalniederlassung Ville-Eifel auf der Großbaustelle im Einsatz.

Person erfasst Werkzeugdaten mittels Scanner

Innovativ im Zeitalter der Digitalisierung

Beim Thema Digitalisierung zählt Frauenrath zu den Vorreitern der Branche: Intensiv wird daran gearbeitet, durch Einsatz innovativer IT-Lösungen alle Unternehmensbereiche vollständig zu vernetzen und durchgängig automatisierte Prozesse zu schaffen.

Blick auf die Halle von oben

Erschließung im Gewerbegebiet Burkau

Nur wenige Kilometer entfernt vom Standort der Unternehmensgruppe Frauenrath im sächsischen Bretnig liegt das Gewerbegebiet Burkau, das in den letzten Jahren deutlich gewachsen ist. Auf dem Areal auf beiden Seiten der Säuritzer Straße haben sich inzwischen zehn Firmen angesiedelt.

Personalleiterin und Auszubildende am Besprechungstisch

Frauenrath stärkt Azubi-Offensive

Die Unternehmensgruppe Frauenrath erwartet Besuch und öffnet in Heinsberg Türen und Tore. „Dies ist kein gewöhnlicher ‚Tag der offenen Tür‘“, freut sich Personalleiterin Gabriele Bautz, „denn immer am letzten Mittwoch im Monat richten wir uns ganz speziell an junge Leute, die einen Ausbildungsplatz suchen oder sich informieren möchten.

Kinder spieln an Wasserfontäne in Äthiopien

Zukunft spenden, Perspektiven schaffen

Mit der im Jahr 2000 von Arndt Frauenrath in Heinsberg ins Leben gerufenen Kultur- und Sozialstiftung A. Frauenrath setzt sich die Unternehmensgruppe Frauenrath seit nun schon fast 20 Jahren für ein besseres, faireres und solidarischeres Miteinander ein.

Abbruch von zwei Schulstandorten

Die A. Frauenrath Recycling GmbH aus Heinsberg ist seit Herbst 2017 mit zwei großen Abbruchmaßnahmen in Alsdorf beschäftigt: Die direkt gegenüberliegenden Schulgebäude des „Dalton Gymnasiums“ und der „Realschule Alsdorf“ an der Theodor-Seipp-Straße im Stadtteil Ofden müssen weichen und die dadurch frei werdenden Grundstücke für eine anschließende Bebauung vorbereitet werden.

Zwei Bagger reißen eine Halle ab.

Erschließung am Flughafen Dresden

„Umfangreich, vielseitig und anspruchsvoll zugleich“, so beschreibt Bauleiter Peter Huste die große Erschließungsmaßnahme, mit der es die Frauenrath Bauunternehmen GmbH derzeit am Flughafen Dresden International zu tun hat.